Existenzängste

susanne-schreull-500

Heute möchte ich einen kleinen Beitrag zum Thema Existenzängste schreiben.

Inspiriert von Menschen mit Existenzängsten denen ich in letzter Zeit vermehrt begegnen durfte. Und vielleicht habe ich ein bisschen dazu beitragen können, diese Existenzängste bei manchen zu wandeln.

Existenzängste

Im ersten Moment ein sehr mächtiges, umfangreiches, erhabenes und vielleicht sogar angsteinflößendes Wort.

Beleuchten wir es doch einmal von unterschiedlichen Seiten.

Existenzängste. Wird sehr oft in Verbindung gebracht mit: „Ich muss existieren können“. Meine Miete bezahlen können, meinen Lebensunterhalt uvm.

Dies kann uns einbremsen oder auch anspornen noch mehr in unserem Leben erreichen und schaffen zu wollen. Nur was treibt mich an? Ist es die Angst? Ist es der Druck von der Gesellschaft? Sind es Erfahrungen, eigene Erwartungen, Muster, Neugierde oder ein Überlebensmodus?

Was heißt es zu existieren?

Für mich bedeutet es, dass ICH existiere. Meine EXISTENZ. Mein LEBEN. Mein SEIN. In all meiner Gesamtheit.

Und wenn ich mir das Wort Existenzängste anschaue, dann kann ich mich fragen:

„Was macht mir Angst zu existieren?“

„Was bedeutet für mich Angst, wie fühlt sie sich an, wovon hält sie mich ab und wobei unterstützt sie mich?“

Angst kann hemmen oder auch beflügeln. Denn Angst kennen wir sehr häufig mit negativ belegten Merkmalen. Der ganze Körper stellt sich auch darauf ein. Unterschiedliche Symptome können sich zeigen.

Dies kann bedrohlich werden oder auch eine Kraft freisetzen. Ja. Das mag jetzt etwas sehr einfach klingen, aber auch das ist möglich. Eine Kraft frei setzen.

Eine liebe Therapeutin sagte einmal zu mir: Stelle dir vor die Angst sei ein Luftballon und deine Existenz die Nadel. Wie es weitergehen kann, dass brauche ich bestimmt nicht zu erläutern. Aber was ich damit sagen möchte ist, dass die Angst uns herausfordern kann von Dingen, Vorhaben Abstand zu nehmen, welche dem eignen Wachstum nicht förderlich sind und mir nicht entsprechen. Es kann uns aber auch Kraft geben sich zu entscheiden Vorhaben bewusst auszuprobieren. Es kommt immer darauf an wie ich ausgerichtet sein möchte.

Nun möchte ich dich auffordern bei dir selber zu schauen wie du existierst, ob du existierst und wie du dich von deiner Existenz abhältst. Denn der Anfang der Gedanken liegt in uns selber. Die äußeren Umstände bieten uns nur Möglichkeiten eines genauen Betrachtens und Handelns.

Kluge Köpfe sagten einst: “Achte auf deine Gedanken, denn sie werden Realität.“

 

Ich wünsche dir einen wunderbaren existenziellen Tag.

EXISTIERE – LEBE mit all deinen Möglichkeiten. Und das in vollen Zügen.

 

 

 

schluessel

Markus Bühler

Unternehmer und Autor

"Susanne Schreull ist sympathisch und leistet Großartiges. Ich gehe immer wieder gerne zu ihr, um in Hypnose anzuschauen, was mein Unterbewusstsein gerade will und braucht. Und dann lösen wir die Bremsen. Sehr empfehlenswert!"

schluessel

Heiko B.

Speaker, Unternehmer (Hannover)

"Sehr geehrte Frau Schreull, als ich im Mai 2018 zu Ihnen kam, hätte ich mir in der damaligen Situation nie erträumen lassen, dass ich jemals wieder vor Menschen sprechen kann. Auf Grund vieler Ereignisse brach mein Leben von jetzt auf gleich auseinander. Mein Selbstwert war sehr geschwächt. Dank Ihrer unterschiedlichen Herangehensweisen habe ich gelernt, wieder auf mich und meine Möglichkeiten zurückzugreifen. Vielen Dank für Ihre Geduld und das Freischaufeln meiner Kräfte."

schluessel

Claudia U.

Angestellte in einem großen Konzern, Schweiz

"Liebe Susanne, ich wusste nicht mehr wo hin mit mir. Alles erschien mir schwer und schleppend. Ich stand an einem Wendepunkt in meinem Leben. Beruflich wie Privat. Du hast mir gezeigt, dass bei allem was passiert ich NIE vergessen darf, dass es mich gibt. Du hast mir in kurzer Zeit gezeigt, wie einfach es ist meinem Herzen zu folgen. Vermeintliche Handbremsen wurden gelöst. Und die Kraft der Selbstbestimmung (wie du es immer so schön sagst) kam auch zurück. Vielen Dank dafür!"

schluessel

Charlotte Z.

Inhaberin einer Bildungseinrichtung, Bayern

"Lange Zeit merkte ich, dass etwas mit mir nicht stimmt. Ich nahm Dinge wahr, die es so für andere nicht wirklich zu sehen und greifen gab. Ich fühlte mich schrecklich, da ich dachte ich hätte eine psychische Erkrankung. Ich zog mich immer mehr zurück. Fiel in ein schwarzes Loch. Nach etlichen Untersuchungen bei unterschiedlichen Fachrichtungen fand man aber nichts. Dann traf ich eine Bekannte, die mir von Susanne Schreull erzählte. Schon beim ersten Gespräch wusste ich, ich bin richtig. Sie sprach mir aus der Seele. Ich fühlte mich endlich verstanden. Die gemeinsame therapeutische Zeit und das Training mit Frau Schreull haben mir gezeigt, dass meine „Begabung“ die Feinfühligkeit trainierbar ist. Ich kann es in Worte nicht ausdrücken, was dieses Training meiner Intuition und Lösen von eigenen Glaubenssätzen und Erfahrungen von Erlebten in mir bewirkt hat. Ich fühle mich frei, verstanden, mein Selbstwert hat sich massiv gesteigert und ich habe wieder Freude am Leben. Von Herzen Danke."

schluessel

Dieter R.

Unternehmer, Memmingen

"Vor einigen Wochen, als ich als Unternehmer eingebremst wurde, wusste ich nicht mehr wohin mit mir. Existenzängste kamen massiv hoch. Die Nächte waren schrecklich. Große Unruhe und nächtliches Sprechen brachten mich zur Verzweiflung. Es kam sogar soweit, dass meine Frau und ich in getrennten Betten schlafen mussten. Dann suchte ich nach einigen Hilfen. Jedoch so wirklich konnte es keiner sagen. Im Netz fand ich dann die Webseite von Frau Schreull. Zeitnah hatte ich per Zoom die Möglichkeit mit ihr zu arbeiten. Ehrlich gesagt war ich sehr skeptisch. Jedoch unser erster Kontakt, räumte diese Skepsis aus dem Weg. Nach nur 2 Sitzungen hat sich mein Schlaf bedeutend gebessert. Die Existenzängste sind reduziert und Ideenreichtümer in Bezug auf mein Unternehmen zeigen sich. Ich freue mich sehr auf weitere Termine, um noch mehr an mir dran zu sein. Vielen Dank für Ihre schnelle und professionelle Hilfe."

Scroll to Top